AGB Coaching/ Inverses Headhunting

§ 1 Honorare Unternehmen (Firmenzahlung)
Das Out-/New-Placement-Programm wird auf Einzelstunden- oder Pauschalbasis (über vier, sechs oder 12 Monate) berechnet. Vorgespräche führt Daniel Hentschel persönlich und kostenfrei.

§ 2 Honorare für Privatklienten (pauschal) 

Die Angebote sind freibleibend, Änderungen vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro und zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
Leistungen für Coachings und Workshops werden basierend auf der Website veröffentlichten und/oder in der Vereinbarung festgelegten Honoraren verrechnet. Die Kosten für verwendete Analysetools oder Testverfahren sind inklusive und werden nicht gesondert in Rechnung gestellt.

Für Coachings und Workshops außerhalb von Dresden werden zusätzliche Reise- und Übernachtungskosten in angemessenem Rahmen berechnet.
Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der Klient als Schuldner des Coaching- bzw. Workshops-Honorars.

§ 3 Kosten für Testverfahren
Die Kosten für verwendete Analysetools oder Testverfahren sind inklusive und werden nicht gesondert in Rechnung gestellt.

§ 4 Kostenfreies Strategiegespräch | Erstberatung
Kostenfreie Strategiegespräche führt Daniel Hentschel telefonisch oder per Zoom-Meeting durch. Diese dauern in der Regel bis zu 30 Minuten. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin über die Kontaktseite. Die Vorgespräche haben zum Ziel, das passende Angebot für Sie zu finden und Ihre Fragen dazu zu beantworten.

§ 5Honorare Wochenende
Termine am Wochenende kosten grundsätzlich einen Aufschlag von 20% auf die Rechnungssumme.

§ 6 Soziales Honorar
Coaching sollte ausnahmslos jeder Person im Berufsleben zur Verfügung stehen. Sollten die finanziellen Verhältnisse des Privatkunden das oben genannte Honorar vorerst nicht abdecken können, kann Daniel Hentschel ein adäquates Honorar mit dem Klienten verhandeln.

§ 7 Rechnungsstellung
Die Rechnungsstellung erfolgt elektronisch und in der Regel vor dem vereinbarten Terminen. Grundsätzlich wird um Vorabüberweisung bei den Karrierepaketen gebeten. Es kann zwischen Klient und Daniel Hentschel eine Zahlung von Teilbeträgen vereinbart werden.

§ 8 Umsatzsteuer
Die Honorare verstehen sich grundsätzlich zzgl. der derzeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer (Bruttopreise). Sollten Nettopreise ausgewiesen sein, dann wird explizit darauf hingewiesen.

§ 9 Termine
Neuaufnahmen richten sich nach Kapazität und Dringlichkeit der Fragestellung. Grundsätzlich sollte eine Wartezeit von etwa 2-3 Wochen nach der Erstberatung / Auftragsklärung bis zur ersten Sitzung einkalkuliert werden.

Sie vereinbaren Termine mit Daniel Hentschel, die fest eingebucht werden. Eine Stornierung des Termins ist bis zu 24 Stunden möglich. Danach wird der Termin so berechnet, als hätte er stattgefunden.

Ausnahme ist Krankheit, die Sie bitte mit einer Krankschreibung belegen. Arbeitseinheiten, die durch Zuspätkommen nicht zeitgerecht begonnen werden, können nicht kostenfrei um die versäumte Zeit verlängert werden.

§ 10 Vor- und Nachbereitung
Eine normale Vor- und Nachbereitungszeit der Karriereberatung ist inklusive und wird nicht berechnet.

§ 11 Copyright
Ausgehändigte Unterlagen (etwa wie Ergebnisse von Persönlichkeitstests) sind so weit nichts anderes vereinbart im Honorar enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört Daniel Hentschel, dem Autor oder dem Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

§ 12 Haftung
Bei der Tätigkeit von Daniel Hentschel handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird bis auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

§ 13 Datenschutz
Daniel Hentschel verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung der Beratung grundsätzlich unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt,  lokal oder nach Auftragsdatenvereinbarung beim Dienstleister gespeichert.

§ 13 Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Daniel Hentschel – Der Personalberater, Strehlener Straße 14, 01069 Dresden, dh@daniel-hentschel.net) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

§ 14 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§ 15 Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht kann jedoch unter bestimmten Voraussetzungen vorzeitig erlöschen. Vorzeitig meint vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen wurde, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung erteilt hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert, und der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat (§ 356 Absatz 4 BGB n.F.)